Siebtens, äußere Zeichen der Zugehörigkeit:

Das Führen von Hirtennamen griechischer Herkunft, die Wahl einer Blume und das Tragen eines weißen Seidenbandes, auf dem beide eingestickt zu sehen sind, brauchte den Pegnesen von 1699 nur in Erinnerung gerufen zu werden. Dies waren längst eingeführte Gebräuche. Man könnte höchstens Verdacht schöpfen, daß sie nicht mehr so selbstverständlich oder gerne ausgeübt wurden. Andererseits blieb trotz zunehmend rationalistischer Zeitstimmung dem Pegnesischen Blumenorden eigentlich keine Wahl: Er mußte bei den Attributen einer literarischen Schäfergesellschaft bleiben, wenn er nicht seine Eigenart verlieren wollte.