Sechzehntens, Vereinsämter:

Das Amt des Präses oder Vorstehers entspricht dem 1. Vorsitzenden heutiger Vereine. Zwei bis vier "Consiliarii" und ein "Secretarius" sind ihm beigeordnet (heute sagt der Blumenorden dazu "Ordensräte" und "Schriftführer"). Wählbar sind ältere Mitglieder, die in Nürnberg oder "nahe bei der Pegnitz" (d.h. innerhalb des wirtschaftlichen und politischen Einflußgebietes der Stadt, im Gebiet ihrer Pflegämter) oder in Altdorf wohnen. Bemerkenswert für diese Zeit ist, daß die Amtsträger in "freier" Wahl ermittelt werden; das heißt wohl, daß keine Absprachen oder Bündnisse zwischen Familien oder Interessengruppen in Betracht kommen sollen und daß auch von oben, etwa von städtischen Behörden, kein Einfluß anerkannt werden solle. Nähere Angaben zur Durchführung fehlen jedoch.